Initiatoren

Sandra Lemke

Sani
Projektleiterin und Gründerin

2008 gründete sie, gemeinsam mit einem Streetlabel, die Hip Hop Charity Jam. Von Beginn an ist Sandra (Mutter von vier Kindern), mit Leib und Seele, für die Künstler- und die Projektorganisation betraut.

Da ich selbst Mutter bin, weiß ich, wie wichtig Liebe, Geborgenheit, Unterstützung und ein guter Start ins Leben für die Kinder ist. Ich denke, die Menschen müssen wieder auf solche Grundlagen aufmerksam gemacht und sensibilisiert werden, denn nicht jedes Kind hat das Glück in einer intakten Familie aufwachsen zu können.

Helft mit, diesen Kindern ein kleines Stück mehr Lebensqualität zu schenken.

Jennifer Gercken-Aytekin

Jenni
2. Vorstand des Vereins

Selbst Mutter von einem kleinen Sohn . Da mir nicht nur das Wohl meines eigenen Kindes am Herzen liegt, sondern das der Kinder in meinem näherem Umfeld ebenso.
Kämpfe ich mit dem Verein gemeinsam für ein Deutschland ohne Kinderarmut.

Oliver „Crypto“ Albrecht

crypto
Pressesprecher & Öffentlichkeitsarbeit

Im Jahre 2008 erstmals als eigenständiger Künstler unter dem Label Diamond Music Berlin auf der Bühne der Charity Jam zu sehen, ist der berliner Unternehmer seit dem Anfang der Charity Jam mit dabei. Seit 2011 ist er ein wesentlicher Bestandteil des Organisationsteam, wo noch in 2011 ein eigener Auftritt und die Künstlerbetreuung auf dem Rahmenprogramm standen, ist nunmehr der Bereich Presse und Öffentlichkeitsarbeit ein Hauptbestandteil der Arbeit des gebürtigen berliner Unternehmer.

Dabei wird die Leistung der Unternehmung MeinDesignIst.net oft genutzt um für die Charity Jam und diverse Projekte des Vereins kreative Marketingarbeit zu leisten.

Auf die Frage warum arbeitest du im Verein gibt Crypto zu verstehen: „Ich habe glücklicherweise eine Kindheit gehabt die mir die Möglichkeit geboten hat spielen zu dürfen, doch nicht jedem Kind ist es vergöhnt ein Kind sein zu dürfen – es gibt nur noch wenige Spielplätze und Programme für unsere Kinder! Langeweile schafft unsinnige Ideen die meist keine guten Ziele verfolgen …“

Michael Kruse

michael_kruse
Ansprechpartner des Deutschen Kinderhilfswerk e. V.

Als er von der Idee der Hip Hop Charity Jam hörte, die das Deutsche Kinderhilfswerk unterstützt, setze er sich sofort dafür ein, dass aus der Idee Realität wurde.

In Deutschland gelten drei Millionen Kinder als arm. Aus diesem Grund werden Jugendliche oftmals von sozialen und kulturellen Aktivitäten ausgeschlossen. Die „Hip-Hop Charity Jam” bietet jungen Nachwuchskünstlern die Möglichkeiten, sich einem breiten Publikum zu präsentieren, Live Erfahrungen zu sammeln und Kontakte zu knüpfen. Außerdem werden mit den Erlösen hilfsbedürftige Kinder unterstützt. Des Weiteren wird durch die Veranstaltung ermöglicht, Jugendlichen die Arbeit des Deutschen Kinderhilfswerks mit Hilfe der Musik näher zu bringen und auf Themen wie Kinderarmut, Verwahrlosung und Missbrauch aufmerksam zu machen.